Mit Neupositionierung
sehr gut auf Kurs

Sehr geehrte Aktionärin
Sehr geehrter Aktionär

Die konsequente Umsetzung der Strategie Focus2015 stand für die LLB-Gruppe im Mittelpunkt des Jahres 2014. Unsere Strategie hat ein klares Ziel: In einer Zeit fundamentalen Wandels im Bankensektor schaffen wir eine solide Grundlage für den nachhaltigen Erfolg über 2015 hinaus. Nach zwei Dritteln des Weges der strategischen Neupositionierung sind wir sehr gut auf Kurs. Die operative Leistung wurde 2014 weiter verbessert. Das Konzernergebnis stieg um 35.0 Prozent auf CHF 72.6 Mio.

Erfolgreiche Neupositionierung

2014 war für die LLB-Gruppe das Jahr der Weiterentwicklung strategischer Initiativen, nachdem wir 2013 Kosten und Komplexität in erheblichem Mass verringert hatten. 2014 konnten wir die Profitabilität weiter steigern, aber auch gezielt in Innovationen investieren. Die Digitalisierung eröffnet uns neue Möglichkeiten im Kundenservice. Diese Chancen nutzen wir, um Exzellenz im Vertrieb zu erreichen. Auch beim Ausbau unserer internationalen Zielmärkte Zentral- und Osteuropa sowie Mittlerer Osten sind wir strategiekonform unterwegs.

Mehrwert für unsere Kunden

Als Universalbank mit einem starken Private-Banking- und institutionellen Geschäft richten wir den Fokus konsequent auf die Bedürfnisse unserer Kunden. Seit 1. Juli 2014 differenzieren sich die Liechtensteinische Landesbank und die Bank Linth mit einem retrozessionsfreien und innovativen Preismodell vom Markt. Mit unserem Leistungsversprechen kommen wir dem Bedürfnis unserer Kunden nach mehr Transparenz, einer verständlichen Gebührenstruktur und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis nach. Die Verbindung von wegweisendem Preismodell mit vielfach ausgezeichneter Investmentkompetenz verleiht der LLB-Gruppe als Vermögensverwaltungsbank eine starke Position im Wettbewerb.

Zahlreiche Auszeichnungen in diesem und den vergangenen Jahren zeigen, dass die LLB-Gruppe mit ihrem systematischen Anlageprozess, ihrem Know-how und ihrer Erfahrung für ihre Anleger einen deutlichen Mehrwert schafft. 2014 zum Beispiel wurde der Aktienfonds LLB Aktien Regio Bodensee (CHF) bei den «24. Lipper Fund Awards» in der Schweiz für seine absolute Performance über drei Jahre ausgezeichnet. Nach 2007 und 2008 erhielt der LLB Aktien Regio Bodensee den Award in der Kategorie «Equity Switzerland Small and Mid Caps» 2014 bereits zum dritten Mal. Im Januar 2015 wurde dem LLB Strategie Ausgewogen (CHF) beim «14. FONDS professionell KONGRESS» in Mannheim der «Deutsche Fondspreis» verliehen. In der Kategorie «Mischfonds Global Multi Asset» erhielt er das Prädikat «herausragend».

Mit einer modernen IT ist unser Corporate Center Garant für Innovationen. Seit Dezember 2013 stellen wir unseren Kunden eine attraktive und innovative Mobile Banking App für iOS und seit Juni 2014 auch für Android-Smartphones und -Tablets zur Verfügung.

Mit dem Dienstleistungsangebot «young Liechtenstein» und «young Linth», kurz «youli», festigt unser Retail & Corporate Banking die starke Marktposition von LLB und Bank Linth im Jugendsegment. 2014 hat unsere Division Private Banking die Beraterteams in den Wachstumsmärkten Zentral- und Osteuropa sowie Mittlerer Osten vergrössert. Zudem haben wir das marktspezifische Produktangebot weiter ausgebaut und ermöglichen unseren Kunden den Zugang zu den Aktienmärkten in Dubai und Abu Dhabi.

Auch die Partnerschaft mit unseren Intermediärkunden hat für uns einen hohen Stellenwert. Die Marktdivision Institutional Clients stellt mittels der innovativen Online-Plattform «LLB Xpert views» strukturiertes, erprobtes und aktuelles Know-how in den Bereichen Investment, Recht und Steuern zur Verfügung.

Gute operative Leistung

Das wirtschaftliche Umfeld blieb 2014 anspruchsvoll. Die LLB-Gruppe spürte die Folgen des anhaltenden Tiefzinsniveaus. Trotz steigender Kurse an den Aktienmärkten übten viele Kunden Zurückhaltung.

Ungeachtet dieses Gegenwinds setzte sich die Entwicklung der guten operativen Leistung der LLB-Gruppe fort. Das Konzernergebnis belief sich auf CHF 72.6 Mio. (2013: CHF 53.8 Mio) und liegt 35.0 Prozent über dem Vorjahr.

Der Geschäftsertrag sank um 29.8 Prozent auf CHF 342.0 Mio. Bereinigt um die 2013 erfolgte Veräusserung der Jura-Trust-Gruppe, die Schliessung der LLB (Schweiz) AG und Sonderfaktoren, reduzierte sich der Geschäftsertrag im Vergleich zum Vorjahr (CHF 380.4 Mio.) um 10.1 Prozent. Bei einer verbesserten operativen Leistung waren für diesen Rückgang die aufgrund der gesunkenen Zinsen tieferen Bewertungen der zur Absicherung eingesetzten Zinssatzswaps hauptverantwortlich.

Der Geschäftsaufwand konnte auf vergleichbarer Basis um 3.2 Prozent von CHF 280.0 Mio. auf CHF 271.0 Mio. gesenkt werden. Die Einsparungen sind Ausdruck der konsequenten Umsetzung unserer Strategie Focus2015 und des fortgesetzten Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogramms.

Per Ende 2014 betreute die LLB-Gruppe ein Geschäftsvolumen von CHF 60.9 Mia. Die verwalteten Kundenvermögen stiegen per 31. Dezember 2014 um 2.3 Prozent auf CHF 50.2 Mia. (31.12.2013: CHF 49.1 Mia.). Die positive Performance an den Finanzmärkten hatte zur Folge, dass Abflüsse von Kundenvermögen mehr als kompensiert werden konnten. In den Wachstumsmärkten erzielte die LLB-Gruppe solide Neugeld-Zuflüsse in Höhe von CHF 514 Mio. In den traditionellen grenzüberschreitenden Märkten flossen erwartungsgemäss Gelder ab. Während im ersten Halbjahr in den Onshore-Märkten einzelne, grössere Abflüsse die gute Akquisitionsleistung belasteten, war im zweiten Halbjahr ein Netto-Neugeld-Zufluss von CHF 301 Mio. zu verzeichnen. Insgesamt beliefen sich die Netto-Neugeld-Abflüsse der LLB-Gruppe auf CHF 350 Mio. Die Kundenausleihungen erhöhten sich um 4.7 Prozent auf CHF 10.7 Mia. (2013: CHF 10.2 Mia.), die Hypothekarforderungen stiegen um 4.5 Prozent auf CHF 9.3 Mia. (2013: CHF 8.9 Mia.). Dies zeigt, dass wir unserer bewährten Kreditvergabepolitik treu bleiben. Wir wachsen in der gegenwärtigen Marktsituation risikobewusst.

Starke Eigenkapitalbasis

Es ist Teil unseres Selbstverständnisses, über genügend qualitativ hochstehende Eigenmittel zu verfügen. Die Eigenmittel der LLB-Gruppe decken den an unseren Zielen ausgerichteten Kapitalbedarf. Die Tier 1 Ratio lag per 31. Dezember 2014 bei 18.3 Prozent (31.12.2013: 18.8 %). Mit einer Eigenkapitalausstattung von CHF 1.8 Mia. (2013: CHF 1.8 Mia.) steht die LLB-Gruppe für Stabilität und Sicherheit.

LLB-Aktie im Aufwärtstrend

Die LLB-Aktie konnte 2014 weiter zulegen. Sie notierte am 31. Dezember 2014 bei CHF 40.–. Ihr Gesamtertrag belief sich auf 12 Prozent und übertraf damit den europäischen Bankensektor deutlich. Der Branchenindex Stoxx Europe 600 Banks in CHF verlor 1.4 Prozent bis Ende 2014. Entsprechend unserer langfristig ausgerichteten Ausschüttungspolitik wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 8. Mai 2015 eine unverändert stabile Dividende von CHF 1.50 (2013: CHF 1.50) vorschlagen.

Verwaltungsratswahlen

Der Verwaltungsrat der Liechtensteinischen Landesbank AG schlägt der Generalversammlung vom 8. Mai 2015 den Präsidenten Dr. Hans-Werner Gassner sowie die Mitglieder Markus Büchel, Markus Foser und Roland Oehri zur Wiederwahl vor. Zudem beantragt der Verwaltungsrat eine generelle Statutenänderung. Das Ziel ist die Stärkung der Aktionärsrechte im Besonderen und die Modernisierung der Statuten im Allgemeinen.

Innovativ in die Zukunft

In einer Zeit des Umbruchs im Bankensektor kommt unserer Wettbewerbsfähigkeit eine besondere Bedeutung zu. 2015 werden wir die Strategie Focus2015 und unsere Neupositionierung konsequent weiter vorantreiben. Dies schliesst Steuerfragen mit ein. Die LLB-Gruppe unterstützt die Steuerkonformitätsstrategie des Finanzplatzes Liechtenstein und treibt den Transformationsprozess aktiv voran.

Liechtenstein zählt zu den 52 Ländern, die am 29. Oktober 2014 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch unterzeichnet haben. Liechtensteins Banken bereiten sich und ihre Kunden 2015 auf den künftigen automatischen Informationsaustausch vor. Liechtenstein wird als verlässlicher Partner gesehen und sein Finanzplatz als ein serviceorientierter, auf ganzheitliche Beratung ausgerichteter Vermögensverwaltungsstandort geschätzt.

In einer Innovationspartnerschaft mit Avaloq, dem führenden Anbieter integrierter Lösungen für Wealth Management, Universal- und Retailbanken, sowie mit der auf die Risiko- und Ertragsanalyse spezialisierten swissQuant Group erarbeitet die LLB eine neue und zukunftsweisende Anlageberatungslösung. Damit differenzieren wir uns von unseren Wettbewerbern und schaffen neue Möglichkeiten der Kundenberatung.

Anspruchsvolles Umfeld

Die Banken agieren nach wie vor in einem schwierigen wirtschaftlichen und politischen Umfeld mit volatilen Finanzmärkten, historisch tiefen Zinsen, einem starken Wettbewerb, steigendem Margendruck und einer zunehmenden Regulierung. Mit der Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank, den Mindestkurs des Schweizer Frankens zum Euro aufzuheben, sowie aufgrund der negativen Marktzinssituation hat sich die Ausgangslage akzentuiert. Die LLB-Gruppe strebt eine weitere Stärkung der operativen Leistung an. Gleichzeitig rechnen wir für das Geschäftsjahr 2015 mit einem tieferen Konzerngewinn. Vor diesem Hintergrund werden wir aus heutiger Sicht nicht alle für den Zeitraum 2013 bis 2015 definierten quantitativen Ziele erreichen können, insbesondere nicht diejenigen hinsichtlich der Cost-Income-Ratio und des kumulierten Konzernergebnisses.

Insgesamt befindet sich die LLB-Gruppe in einer Position der Stärke. Wir haben in den letzten zwei Jahren sehr viel erreicht und begegnen den Herausforderungen aktiv. Der Prozess der Fokussierung ist weit fortgeschritten und zeigt sich in der höheren Profitabilität. Gleichzeitig überzeugen wir mit einem soliden Jahresergebnis. Angesichts der verschärften Bedingungen werden wir weitere Massnahmen ergreifen, um die Ertragskraft zu stärken und die Kosten weiter unter Kontrolle zu behalten. Zudem werden wir weiter in die Zukunft investieren und Innovationen vorantreiben.

Die LLB-Gruppe hat alle Voraussetzungen, um ihre Position im Wettbewerb zu festigen und auszubauen: treue Kunden, engagierte und kompetente Mitarbeitende sowie finanzielle Solidität.

Unser herzlicher Dank gilt Ihnen, unseren Aktionärinnen und Aktionären, für ihr Vertrauen. Was die LLB-Gruppe erreicht hat, gelang dank unserer Aktionäre und Kunden, die uns die Treue halten, und dank der Mitarbeitenden, die täglich ihr Bestes geben.

Freundliche Grüsse

Roland Matt, Group CEO (Unterschrift)

Roland Matt
Group CEO

Dr. Hans-Werner Gassner, Präsident des Verwaltungsrates (Unterschrift)

Dr. Hans-Werner Gassner
Präsident des Verwaltungsrates

nach oben