Konsolidierter Jahresbericht

Konzernergebnis

Die konsolidierte Jahresrechnung ist gemäss den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt.

Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die LLB-Gruppe ein Konzernergebnis von CHF 86.3 Mio. Das Konzernergebnis 2014 betrug CHF 72.1 Mio. Für das Geschäftsjahr 2014 erfolgte ein Restatement (siehe hierzu Ziffer 2.1 der Rechnungslegungsgrundsätze). Das Jahresergebnis 2015 hat sich gegenüber dem Vorjahr um 19.7 Prozent beziehungsweise CHF 14.2 Mio. erhöht.

In den Abschlusszahlen der Vorjahresperiode sind Erträge und Aufwendungen der Anfang 2015 veräusserten swisspartners Gruppe enthalten. Die Vorjahreswerte, bereinigt um die swisspartners Gruppe, dienen in diesem Kommentar als vergleichbare Vorjahresbasis.

Der Geschäftsertrag hat sich gegenüber 2014 um 8.3 Prozent reduziert, konnte jedoch auf vergleichbarer Vorjahresbasis um 2.5 Prozent gesteigert werden. Der Geschäftsaufwand hat sich gegenüber 2014 um 18.4 Prozent reduziert. Auf vergleichbarer Vorjahresbasis nahm der Aufwand um 9.2 Prozent ab.

Das den Aktionären der LLB zustehende Ergebnis belief sich auf CHF 82.7 Mio. (2014: CHF 70.2 Mio.). Das Ergebnis pro Aktie betrug CHF 2.87 (2014: CHF 2.43).

Kundenvermögen

Die Kundenvermögen lagen per 31. Dezember 2015 bei CHF 45.6 Mia. (31.12.2014: CHF 50.2 Mia.). Die betreuten Kundenvermögen gingen währungsbedingt um CHF 1.0 Mia. und wegen des Verkaufs der swisspartners Gruppe um CHF 3.3 Mia. zurück. Die Vermögen in eigenverwalteten Fonds nahmen um 2.6 Prozent auf CHF 4.4 Mia. (31.12.2014: CHF 4.5 Mia.) ab. Die Vermögen mit Verwaltungsmandat beliefen sich auf CHF 6.4 Mia. (31.12.2014: CHF 8.6 Mia.) und die übrigen Kundenvermögen auf CHF 34.8 Mia. (31.12.2014: CHF 37.1 Mia.).

Die LLB-Gruppe verzeichnete Netto-Neugeld-Abflüsse von CHF 206 Mio. (2014: minus CHF 350 Mio.), womit sich die Abflüsse in den letzten Jahren stetig verlangsamten. Erfreuliche Zuflüsse von CHF 199 Mio. generierte das Segment Retail & Corporate Banking. Vor allem Privat- und Firmenkunden aus den Onshore-Märkten vertrauten der LLB-Gruppe in diesem Segment Gelder an. Die Marktsegmente Private Banking und Institutional Clients verzeichneten Abflüsse von CHF 217 Mio. beziehungsweise CHF 193 Mio. Auch in diesen Segmenten konnten in den Heim- und Wachstumsmärkten erfreuliche Zuflüsse verbucht werden. Jedoch flossen im Zuge der Umsetzung der Steuerkonformitäts- und Cross-Border-Strategie Gelder ab.

Kundenvermögen (in Mia. CHF)

Kundenvermögen (Balkendiagramm)

Ausblick

Für das Jahr 2016 geht die LLB-Gruppe von einem anhaltend anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld aus. Frankenstärke, Negativzinsen, volatile Finanzmärkte und zunehmende Regulierung werden die Banken weiter fordern. Mit der Strategie StepUp2020 setzt die LLB-Gruppe auf nachhaltig profitables Wachstum. Sie ist zuversichtlich, dank ihres stabilen Fundaments, des fokussierten Geschäftsmodells und der klaren Strategie auch im Geschäftsjahr 2016 weitere operative Fortschritte zu erzielen und ein solides Konzernergebnis zu erwirtschaften.