Leistungsauftrag

Das Land Liechtenstein ist mit 57.5 Prozent des Aktienkapitals Hauptaktionär der LLB. Diese Eigentürmersituation ist einzigartig in Liechtenstein. Nachhaltiges Wirtschaften gehört zum Leistungsauftrag und zu den Prinzipien der Unternehmensstrategie der Liechtensteinischen Landesbank. Zugleich ist gesellschaftliches Engagement seit jeher ein bedeutender Bestandteil unseres unternehmerischen Selbstverständnisses. Dies entspricht dem gesetzlichen Auftrag: Laut Artikel 3 des Gesetzes über die Liechtensteinische Landesbank vom 21. Oktober 1992 und laut Beteiligungsstrategie der Regierung des Fürstentums Liechtenstein vom 22. November 2011 kommt der LLB die gesellschaftliche Verantwortung zu, die volkswirtschaftliche Entwicklung des Landes zu fördern sowie ethische und ökologische Aspekte zu berücksichtigen.

Säule für Stabilität

Das Land Liechtenstein gehört zu den dreizehn Ländern weltweit, die ein AAA-Rating besitzen. Am 26. Februar 2016 bestätigte Standard & Poor’s (S & P) die Bestnote für die Kreditwürdigkeit des Landes erneut. Liechtenstein kennt keine Staatsverschuldung, sondern verfügt dank der Haushaltsdisziplin des Staates über hohe Reserven. Eine funktionierende Bankenlandschaft sowie der international stark vernetzte und stabile Finanzplatz Liechtenstein tragen massgeblich zum Finanzergebnis des Staates bei.

Die Finanzdienstleistungsbranche ist mit rund 24 Prozent des BIP nach der Industrie der grösste Wirtschaftsfaktor der liechtensteinischen Volkswirtschaft. Die liechtensteinischen Banken zeichnen sich durch eine besondere finanzielle Stabilität aus. Sie verfügen über eine solide und qualitativ hochwertige Eigenmittelausstattung und erfüllen bereits heute die ab 2019 mit dem Regelwerk Basel III geforderte Kernkapitalquote.

Zugleich unterstützen Banken wie die LLB-Gruppe Privatpersonen, Gemeinden sowie kleine und mittlere Unternehmen bei der Finanzierungs ihrer Zukunftspläne, fördern indirekt den Werkplatz und tragen zum Wohlstand der Menschen bei. Die LLB ist im Geschäft mit Privatkunden Marktführerin und geniesst als Unternehmerbank das Vertrauen der Wirtschaft (siehe Kapitel «Retail & Corporate Banking»). Zugleich stellt sie mit dem Kompetenzzentrum LLB Vorsorgestiftung für Liechtenstein eine starke Säule des inländischen Pensionskassenmarktes (siehe Kapitel «Kunden und Märkte»).

Volkswirtschaftlicher Beitrag

Die LLB-Gruppe richtet ihre Geschäftspolitik nach marktwirtschaftlichen Grundsätzen aus und verfolgt das Ziel, einen angemessenen Gewinn zu erwirtschaften. Daran haben das Land und die liechtensteinische Bevölkerung durch regelmässige Ausschüttungen teil. Der volkswirtschaftliche Beitrag der LLB-Gruppe – Dividende, direkte Steuern und Abgeltung für die Staatsgarantie – belief sich für das Jahr 2015 auf CHF 31.7 Mio. (2014: CHF 34.7 Mio.). Die LLB erhält keine finanzielle Unterstützung seitens der Regierungen für ihre Banken und Gruppengesellschaften in Liechtenstein, in der Schweiz und in Österreich.

Die Kunden der LLB profitieren von einer zusätzlichen Sicherheit, für welche die LLB jährlich eine Abgeltung in Höhe von CHF 1.3 Mio. an das Land entrichtet. Als einzige Bank in Liechtenstein verfügt die LLB über eine Staatsgarantie für Sparguthaben und Kassenobligationen. Diese ist im Gesetz vom 21. Oktober 1992 über die Liechtensteinische Landesbank (LLBG) geregelt. Gemäss Art. 5 LLBG haftet das Land Liechtenstein für die Sparguthaben bei der Landesbank und die Kassenobligationen der Landesbank, soweit deren Mittel nicht ausreichen.

Die LLB und die Bank Linth sind Partner für Privat- und Firmenkunden über alle Lebens- und Unternehmensphasen hinweg sowie Arbeitgeber und Auftraggeber für regionale Lieferanten und Partner. Die LLB ist zudem Marktführerin im liechtensteinischen Hypothekarmarkt (siehe Kapitel «Kunden und Märkte»). Mit unserem Sponsoring leisten wir einen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in Liechtenstein und in der Ostschweiz (siehe Kapitel «Marke und Sponsoring»).