Gemeinnützige Zukunftsstiftung

Zweck

Mit der «Zukunftsstiftung der Liechtensteinischen Landesbank AG», gegründet 2011 zu unserem 150-Jahr-Jubiläum, setzen wir uns für soziale und ökologische Nachhaltigkeit im Alltag ein. Wir unterstützen soziale Organisationen und gemeinnützige Projekte, die Lebens- und Arbeitsbedingungen verbessern sowie die Eigenverantwortung stärken. Zudem fördern wir Projekte im Umweltbereich. Unser Augenmerk gilt Innovationen in der Wissensvermittlung, der Integration und der Umsetzung sozialen Unternehmertums.

Vertrauen, Verantwortung und Verlässlichkeit sind der LLB-Gruppe wichtig. Das Unternehmen ist eng mit den Menschen und der Wirtschaft in Liechtenstein und den angrenzenden Regionen verbunden. Neben den projektbezogenen Beiträgen trug die Zukunftsstiftung 2015 mit Vergabungen von insgesamt CHF 73'500.− an soziale Organisationen zum gesellschaftlichen Leben bei.

Projekte 2015

Das Engagement der Zukunftsstiftung in den Bereichen Soziales und Umwelt wirkt nachhaltig über den Tag hinaus. Mit den jährlichen Vergabungen an einen festen Kreis von sozialen Institutionen in Liechtenstein leistet die Zukunftsstiftung einen Beitrag zur Erhaltung gesunder sozialer Strukturen im Land. Mit Förderbeiträgen für Einzelprojekte sollen innovative Ideen für die soziale und ökologische Entwicklung in den Marktgebieten der LLB-Gruppe in die Tat umgesetzt werden können.

Seit 2011 haben wir insgesamt 25 Projekte und mehr als 20 Institutionen mit über CHF 600'000.− unterstützt. Da es sich meist um kleinere, fokussierte Projekte im Marktgebiet der LLB und der Bank Linth (Liechtenstein und Ostschweiz) sowie der LLB Österreich handelt, sind die Förderbeiträge für die begünstigten Organisationen vielfach für die Umsetzung erfolgsentscheidend. 2015 hat die Zukunftsstiftung fünf Projekte gefördert:

  • Verein Netzwerk – Freiwilliges Soziales Jahr Liechtenstein: Das Projekt bietet jungen Menschen die Möglichkeit, in einer sozialen Institution ein professionell organisiertes und begleitetes Sozialjahr zu absolvieren. Fünf Personen konnten das Sozialjahr erfolgreich abschliessen und dabei ihre persönlichen Zukunftsperspektiven entwickeln.
  • kinderschutz.li: Das Projekt «Kinder stark machen» setzt sich für die Prävention von Gewalt und Missbrauch ein und richtet sich an Kinder, Eltern sowie Schulen.
  • KITAWAS: Die Kindertagesstätte, die im Generationenhaus in Vilters (SG) untergebracht ist, verfolgt das Ziel, Kinder und betagte Menschen generationenübergreifend zu betreuen und im Alltag zusammenzuführen.
  • Stiftung Zukunft Liechtenstein: Die Stiftung versteht sich als Thinktank zu Themen aus der Wirtschafts- und Gesellschaftspolititk, die für die nachhaltige Entwicklung und die Zukunftssicherung Liechtensteins relevant sind. Zu diesem Zweck pflegt sie den Austausch zwischen Wissenschafft, Wirtschaft und Politik.
  • Alte Metzg Schaan: Die LLB förderte die Weihnachtsaktion der Ausgabestelle für Lebensmittel an bedürftige Menschen.